Druckerei-Kunden legen zunehmend Wert auf klimafreundliche Produkte

Klimainitiative der Druck- und Medienverbände mit Relaunch

Die Website der Klimainitiative der Verbände in neuem Design.

Mit der Klimainitiative der Druck- und Medienverbände erhalten Druck- und Medienunternehmen die Möglichkeit, ihren Kunden umwelt- und klimafreundliche Druckprodukte anzubieten. Immer mehr Druckereien in Deutschland schließen sich laut Bundesverband Druck und Medien e.V. (Berlin) der Klimainitiative der Druck- und Medienverbände an. Jetzt wurden die Kommunikations-Instrumente der Klimainitiative überarbeitet.

Immer mehr Druckerei-Kunden legen Wert auf klimafreundliche Produkte. Dies belegt auch der Fespa Census 2018, eine weltweit durchgeführte Befragung unter 1405 Teilnehmern: Danach bestätigten 76 % der Befragten eine zunehmende Nachfrage nach umweltfreundlichen Produktionen.

Anzeige

Den zunehmenden Anforderungen entsprechend wurden die Kommunikationsinstrumente der Klimainitiative der Druck- und Medienverbände im August 2018 überarbeitet. Sämtliche Materialien, Logos und Urkunden wurden modernisiert und an das Erscheinungsbild des Bundesverbandes Druck und Medien angepasst. So können teilnehmende Unternehmen nun auch mit dem Emblem „Mitglied der BVDM-Klimainitiative“ für sich werben. Auch die Website www.klimadruck.de wurde einem Relaunch unterzogen und ist ab sofort noch nutzerfreundlicher für Unternehmen und ihre Kunden. Sie erläutert zum Beispiel praxisnah, wie mit dem CO2-Rechner die mit einem Druckauftrag verbundenen CO2-Emissionen bestimmt werden können.

Kunden bietet die Homepage die Möglichkeit, über Ort oder Postleitzahl, Druckereien zu finden, die mit der Klimainitiative CO2-neutral drucken. Die neue Webseite ist ab sofort unter der gewohnten Adresse www.klimadruck.de zu finden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: