Subskriptionsmodell jetzt auch bei Kodak (Workflow / Cloud Print)

Kodak hostet und pflegt Prinergy für Kunden in der Cloud

Cloud Print: Subskription bei Kodak: Kunden können den Prepress-Workflow Prinergy künftig vom Hersteller virtualisiert über die Cloud betrieben (samt Managed Services) mieten.
Subskription bei Kodak: Kunden können den Prepress-Workflow Prinergy künftig vom Hersteller virtualisiert über die Cloud betrieben (samt Managed Services) mieten.


Mit der Einführung von »Prinergy VME mit Managed Services« bietet Kodak seine Prepress-Workflowsoftware nun auch in Form eines Subskriptionsmodells virtualisiert über die Cloud-Computing-Plattform Microsoft Azure (inklusive Komplettservice) an. Das Angebot hat sich in Pilottests in Nordamerika bewährt, auch ein erster europäischer Kunde ist bereits »live« gegangen.

 

Anzeige

 

Cloud Print mit gehosteter, virtualisierter Workflowumgebung

Bei Prinergy VME (Virtual Machine Engagement) wird die virtualisierte Prinergy-Software eines jeden Druckereikunden von Kodak auf der bewährten Microsoft-Azure-Plattform gehostet (»Cloud Print«). Im Rahmen der »Managed Services« übernimmt Kodak die Verantwortung für Systemadministration, 24/7-Sicherheits- und Operations-Monitoring, Upgrades und Problembehebung.

Der Betrieb der geschäftskritischen Druckvorstufensoftware soll so 365 Tage im Jahr rund um die Uhr sichergestellt sein (höchste Verfügbarkeit). Kodak kümmert sich nach eigenen Angaben um das in seiner Obhut befindliche System, Daten-Backups werden auf mehrere Rechenzentren verteilt, was hermetische Sicherheit, schnelle Disaster Recovery und Geschäftskontinuität gewährleisten soll.

Kunden profitieren von den bekannten Vorteilen einer Cloud-Lösung, wie etwa an Produktionsstandorten keine eigenen lokalen Server mehr betreiben, verwalten und warten sowie für deren Sicherheit sorgen zu müssen. Druckereien können ihre IT-Infrastruktur verschlanken und sich der Betriebskosten und Beschränkungen des Systems entledigen – müssen aber auch dem Subskriptionspartner sowie der dahinterliegenden Plattform in allen Belangen vertrauen.

Nach einem erfolgreichen Pilottestprogramm in Nordamerika verwendet dort bereits eine Reihe von Kunden »Prinergy VME mit Managed Services«, so Kodak. Mit Wilco Printing & Binding in den Niederlanden (Amersfoort) nutzt auch ein erster europäischer Kunde das Subskriptionsmodell und hat seine bestehende Server-Infrastruktur ersetzt. Vor allem die größere Flexibilität, eine bessere Investitionsrendite im Vergleich zur Serverumgebung vor Ort, aber auch die Datensicherheit (mit Schutz vor Cyberangriffen) zählen wohl zu den Hauptgründen der Nutzung von »Prinergy VME mit Managed Services« in Holland.

 

PDF-Download: Deutscher Drucker 23/2019

Druck&Medien Awards 2019: So feiert die Branche ihre Besten +++ Agile Systeme machen flexibler: Die Rolle des MIS im Druckerei-Management ändert sich +++ Der Druck Hinter den Kulissen: Programmhefte für die Salzburger Festspiele

9,50 €
11,50 €
Lieferzeit: 2-3 Werktage
AGB

 

Teilen Sie diesen Beitrag

Kommentar zu diesem Artikel

  1. IT-security und cloud Server made in USA? Die DSGVO lässt grüssen.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren