Mit dem Laser-Portfolio auf der Print Digital Convention

Polar stellt den Digicut Plus vor

Die Produktfamilie Digicut von Polar-Mohr
(Bild: Polar)
Das Laserschneid-Portfolio von Polar besteht aus Digicut Eco, Digicut Plus und Digicut Pro.

Der Schneidmaschinenhersteller Polar stellt auf den Tagen der Medienproduktion im Rahmen der Print Digital Convention in Düsseldorf sein komplettes Portfolio an Laserschneidanlagen vor. Vorgestellt wird dabei auch die jüngste Entwicklung des Unternehmens: der Digicut Plus.  

Anzeige

Der Digicut Plus soll laut Polar die Lücke zwischen Digicut Eco und Digicut Pro schließen. Die Laserbearbeitung bei den Modellen Plus und Pro erfolgt “on the fly”, das heißt der Bogen wird auf einem kontinuierlich laufenden Transportband durch den Arbeitsbereich des Lasers befördert, wodurch das Material nicht in der Länge beschränkt ist.

Das von Polar entwickelte Transportband im Digicut Pro soll zudem Schmauchspuren am Material vermeiden. Kernstück von Digicut Plus und Pro ist die Laserzelle. Der Laser arbeitet auf Basis der Galvo-Technologie, einem Spiegelsystem, das eine hohe Bearbeitungsgeschwindigkeit erlaubt. Damit sind die beiden Modelle Plus und Pro laut Hersteller auch für die Bearbeitung größerer Auflagen gegeignet.

Materialzuführung und Materialauslage sind modular aufgebaut und können kundenspezifisch angepasst werden. Standardmäßig erfolgt der Materialeinzug über ein Transportband, optional sind aber auch Anleger und Ausleger verfügbar. Auch die Automatisierung via Roboter ist denkbar. Ein Sensor erkennt die Materialkante beziehungsweise den Beginn des Drucks oder der Prägung, und der Laser wird passgenau ausgerichtet. Alle zur Bearbeitung notwendigen Laser-Parameter werden vorab über die Software eingestellt.

Neben Standardanwendungen wie Schneiden, Perforieren und Gravieren lassen sich beispielsweise über Personalisierungen Sondereffekte erzielen – in einem Durchgang, werkzeuglos. Hinsichtlich der Formgebung gibt es fast keine Grenzen. Auch das Material ist nicht auf Papier beschränkt.

Die Print Digital Convention findet vom 24. -25. April in Düsseldorf statt.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: