Bis zu 15 Prozent weniger Frischfaserzellstoff

Römerturm hat Crush-Briefhüllen im Portfolio

Zu den Crush-Papieren von Favini hat Römerturm nun auch passende Umschläge im Portfolio. (Bild: Römerturm)

Der Großhandel für Feinst- und Künstlerpapier Römerturm hat nun auch Briefumschläge aus den Crush-Papierqualitäten im Portfolio. Damit ist das Papier des italienischen Herstellers Favini auch für komplette Geschäftsausstattungen verfügbar. Römerturm verantwortet seit September 2019 den Exklusivvertrieb der Papiersorte in Deutschland.

Anzeige

Bei der Herstellung von Crush steht laut Anbieter die Nachhaltigkeit im Vordergrund: Bei der Verarbeitung von Früchten, Gemüse, Nüssen oder Kaffee fallen Nebenprodukte an, die normalerweise entsorgt werden. Diese Abfallprodukte verwendet Favini nun bei der Herstellung von Papier. Die kleinen Partikel der Schalen und Rückstände von Früchten und Nüssen verleihen dem Papier seine außergewöhnlichen Haptik und ersetzen laut Hersteller gleichzeitig bis zu 15 Prozent Frischfaserzellstoff. Crush ist zudem FSC-zertifiziert, GMO-frei, enthält 30 Prozent Altpapier und wird mit 100 Prozent „grüner Energie“ produziert.

Die neuen Crush-Umschläge sind in zehn Farben, zwei Größen und einer Grammatur von 120g/m² erhältlich.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.