Printprodukte fürs Konfessionelle

So viel Druck braucht das Ulmer Münster

Große Kirche, viele Printprodukte: Die Ulmer Münstergemeinde legt Wert auf Gedrucktes.

Die Münsterkirchengemeinde ist eine von sechs Gemeinden der Gesamtkirchengemeinde Ulm. Gedruckte Medien spielen für die circa 2500 Gemeindemitglieder von Pfarrer Stefan Krauter und die Ulmer Öffentlichkeit eine wichtige Rolle. Folgende Printprodukte werden beim ortsansässigen Druckdienstleister HK Druckwerk regelmäßig in Auftrag gegeben:

Anzeige

Münstergemeinde (im engeren Sinne)

  • Gemeindebrief: zehnmal jährlich, Auflage 1.800 Stück, Umfang zwei DIN-A-4-Seiten, Schwarz-Weiß-Druck
  • Flyer Kindergottesdienst: viermal jährlich, Auflage 250 Stück, Umfang ein Drittel DIN A 4, vierfarbig
  • anlassbezogene Flyer: etwa für den Adventsbazar, Auflage 1.800 Stück, Umfang ein Drittel DIN A 4, vierfarbig
  • Programmhefte für große Festgottesdienste (zum Beispiel Weihnachtsgottesdienst): anlassbezogen, Auflage 2.500 Stück, Umfang variabel, Schwarz-Weiß-Druck

Familienzentrum

  • Programmheft: zweimal jährlich, Auflage circa 1.000 Stück, vierfarbig

Besucherbetrieb Ulmer Münster

  • Jahresprogramm Führungen: einmal jährlich, Auflage 3.000 Stück, Umfang circa 40 Seiten, vierfarbig
  • Kunstführer zum Münster: zurzeit mit Verlag Schnell & Steiner, Umfang: 36 Seiten, Auflage 5.000 Stück, Farbdruck mit hochwertigen Fotos

Münsterkantorat

  • Jahresprogramm Kirchenmusik: einmal jährlich, Auflage 3000 Stück, Umfang circa 40 Seiten, vierfarbig
  • Konzertplakate und Flyer: anlassbezogen, Auflage circa 500 Stück, vierfarbig

Verbund Ulmer/Neu-Ulmer Kirchengemeinden

  • „Brücke – Evangelisches Gemeindeblatt für Ulm, Neu-Ulm und Umgebung“: zehnmal jährlich, Auflage 25.000 Stück, Umfang vier DINA-4-Seiten, zweifarbiger Druck (schwarz/rot)

Doch nicht nur das Ulmer Münster spricht Gemeindemitglieder sowie Besucher mit zahlreichen Printprodukten an. DD-Autorin Nicola Scheifele hat nachgefragt, Drucksachen Kirchen beider Konfessionen benötigen und worauf die geistlichen Auftraggeber bei der Zusammenarbeit mit Druckdienstleistern achten. Den ganzen Beitrag lesen Sie in Deutscher Drucker 6/2019, den Sie bequem über den print.de-shop beziehen können – digital zum Download oder als gedrucktes Magazin.

Teilen Sie diesen Beitrag

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.