Produkt: Deutscher Drucker 4/2020
Deutscher Drucker 4/2020
Schwerpunkt: Digitaldruck, Offsetdruck und Finishing 4.0 +++ Anwendungen im Functional Printing +++ Gewinner der Druck&Medien Awards: Studentengruppe des Jahres +++ Ursachenforschung beim Maschinenbruch
Schon der dritte Offsetmaschinenhersteller sagt ab

Manroland Sheetfed verzichtet auf eine Drupa-Teilnahme

Die Roland 900 Evolution und die Roland 700 Evolution Elite wird es nicht auf der Drupa zu sehen geben.(Bild: Manroland Sheetfed)

Der deutsche Druckmaschinenhersteller Manroland Sheetfed wird nicht auf der Drupa 2021 dabei sein. Nach Heidelberg und Komori ist dies bereits der dritte Offsetmaschinenhersteller, der die Düsseldorfer Branchenmesse auslassen wird.

Anzeige

Der Managing Director von Manroland Sheetfed, Rafael Peñuela-Torres, begründetete den Schritt damit, “dass es absolut keinen Sinn macht, während der Corona-Pandemie, auf der Drupa oder auf einer anderen Messe auszustellen.” Dies sei bedauerlich, da man Live-Demonstrationen der Roland 900 Evolution und der Roland 700 Evolution Elite geplant habe. Unter den jetztigen Umstände mache das aber keinen Sinn. Ersatzweise möchte Manroland seine Technologien nun in mehreren Online-Seminaren der Fachwelt vorstellen.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download »Print 4.0«
Download »Print 4.0«
Benchmarking, autonomes Drucken und Predictive Service – Wie die Druckindustrie die Vernetzung der Produktion vorantreibt.

Kommentar zu diesem Artikel

  1. Das wird ne KBA Hausmesse mit sehr viel Platz drumrum.

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren