Produkt: Bundle: Schadensfälle aus der Druckindustrie – Ausgabe 1+2
Bundle: Schadensfälle aus der Druckindustrie – Ausgabe 1+2
90 interessante neue Gutachterfälle mit businessrelevanten Handlungsempfehlungen von Dr.-Ing. Colin Sailer.
Ausbildungsbetrieb des Jahres 2019

Was macht die Ausbildung bei ORT Medienverbund aus?

ORT beschäftigt Auszubildende, Duale Studenten sowie Trainees, die sich auf insgesamt 16 Ausbildungsrichtungen und auf mehrere Standorte verteilen.(Bild: ORT Medienverbund)

Entstanden ist die Idee auf einer Ausbildungsfahrt. Danach arbeiteten 22 junge Leute, verteilt auf fünf Standorte, gemeinsam daran, die Jury der Druck & Medien Awards davon zu überzeugen, was für ein prima Ausbildungsbetrieb der ORT Medienverbund ist. Hat funktioniert!

Anzeige

ORT beschäftigt Auszubildende, Duale Studenten sowie Trainees, die sich auf insgesamt 16 Ausbildungsrichtungen und auf mehrere Standorte verteilen. Das Ausbildungskonzept des Medienverbundes sieht neben dem Erlernen des eigentlichen Berufsfeldes noch mehrere weitere Punkte vor, die dem Unternehmen sehr wichtig sind:

Vernetzt arbeiten: In den ersten beiden Lehrjahren rotieren die Auszubildenden bei ORT durch alle operativen Einheiten des Unternehmens, um weitere Fachrichtungen kennenzulernen und auch den eigenen Fachbereich als Teil eines größeren Ganzen zu begreifen. So bekommen beispielsweise die kaufmännischen Azubis auch mal einen Einblick in die Fachinformatik oder die in Produktion, während wiederum die Mediengestalter erleben, was administrativ im Hintergrund läuft oder wie es in der Prozessautomatisierung aussieht.

Individuelle Stärken erkennen: Durch diese enge Verzahnung der einzelnen Bereiche und durch das Feedback seitens der Ausbilkder kommt es immer mal wieder vor, dass ein Auszubildender unterwegs die Fachrichtung wechselt. ORT ist es wichtig, die individuellen Stärken der jungen Leute zu erkennen und ihnen zu ermöglichen, sie an geeigneter Stelle einzusetzen.

Ausspezialisierung im dritten Lehrjahr: Im dritten Lehrjahr geht es vor allem um die Ausspezialisierung. Zu diesem Zeitpunkt werden die Auszubikdenden in einem festen Team beziehungsweise in ihrer jeweiligen Fachrichtung eingesetzt, in der sie dann im Anschluss an die Ausbildung in den Beruf einsteigen sollen. Die Studierenden hingegen erarbeiten hier gemeinsam mit den Fachkollegen Projekte und Themen für ihre Bachelorarbeiten.

Eigenverarntwortlichkeit fördern: Im gesamten Verlauf ihrer Ausbildung beziehungsweise des Studiums sind die Nachwuchskräfte angehalten, eigenverantwortliche Projekte durchzuführen, die stets abteilungsübergreifend aufgebaut sind. Dazu zählt unter anderem eine halbjährlich erscheinende Mitarbeiterzeitschrift, die von der Konzeption und Redaktion bis hin zur Druck- und Online-Ausgabe komplett von den Azubis betreut, koordiniert und umgesetzt wird.

Teambuilding: „Vernetzen’ heißt im Fall der ORT auch, räumliche Distanzen zu überbrücken und dem Nachwuchs auch über die Standorte hinweg das Gefühl zu vermitteln, Teil eines großen Teams zu sein. Wichtiger Baustein dafür sind die jährlichen Azubi-Workshops. Dabei kommen die Auszubildenden aller Standorte der ORT-Gruppe für ein verlängertes Wochenende zusammen. Dabei werden beispielsweise Druckereien oder Agenturen besucht, es werden neue Formate und Methodiken wie zum Beispiel Bar-Camps, Workshops oder Design-Thinking integriert.

Wie ORT herausfindet, ob die Bewerber die nötigen Voraussetzungen haben und ins Team passen und was sich die Azubis für die Bewerbung bei den Druck & Medien Awards haben einfallen lassen, lesen Sie in Deutscher Drucker 18/2020.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download: »Verwaltungs- und Vertriebskosten senken«
Download: »Verwaltungs- und Vertriebskosten senken«
Unkomplizierte Maßnahmen zur Rationalisierung des Verwaltungs- und Vetriebsaufwands, um Kosten zu reduzieren.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren