Produkt: Download »So funktionieren moderne Online-Druckereien«
Download »So funktionieren moderne Online-Druckereien«
Online-Druckereien setzen auf hochautomatisierte Prozesse. Wie eine solche Web-to-Print-Gesamtlösung für das E-Business Print aussehen kann, zeigt das eDossier.
„Transforming the DNA of Print“

Das Online Print Symposium 2020 lädt ein

Am 3. und 4. März 2020 trifft sich die internationale Onlineprint-Branche bereits zum 8. Mal in München. Unter dem Motto „Transforming the DNA of Print“ können die Teilnehmer wieder ein informatives Programm rund um das Thema E-Business Print erwarten. Neben den Vorträgen bietet das Online Print Symposium den Teilnehmern eine Plattform zum Networking und Erfahrungsaustausch. Entscheidungsträger aus der Onlinedruckindustrie sowie aus den Bereichen Agentur, Marketing und Medienmanagement erfahren von Experten und Profis Trendentwicklungen und Hintergrundwissen über zukünftige Geschäftsmodelle im E-Business Print.

Anzeige

Das Einkaufsverhalten verändert sich dramatisch. Onlinebasierende Geschäftsmodelle haben die Kraft, die Druckindustrie neu zu definieren. Onlineprint bietet dabei große Chancen, als zentrale Einkaufsschnittstelle neue Kundenbeziehungen aufzubauen. Das am 3. und 4. März 2020 in München stattfindende Online Print Symposium zeigt in 14 Fachvorträgen Chancen, Entwicklungen und Trends im Onlineprint-Business.

Der E-Business-Umsatz im gesamten deutschen B2B-Markt beträgt rund ein Viertel des Jahresvolumens. Die jährlichen Wachstumsraten zeigen einen steigenden Trend im Bereich der Online-Beschaffung. Eine Entwicklung, die sich seit mehreren Jahren auch in der B2B-geprägten Druckindustrie in seiner vollen Deutlichkeit zeigt.

„Online-Beschaffung bietet den Kunden der Druckindustrie enorme Chancen! Als zentrale Schnittstelle zu internen und externen Partnern innerhalb der Wertschöpfungskette Print ebnet E-Business Print den Weg für vollkommen neue Kundenschnittstellen, die ein komplettes neu- und überdenken etablierter Geschäftsmodelle fordern“, so Jens Meyer vom BVDM. Das Online Print Symposium betrachtet an zwei Tagen die aktuell wichtigsten Trends im E-Business Print.

Ganz besondere Aufmerksamkeit richtet sich auf die Keynote von Rainer Hundsdörfer, Vorstandsvorsitzender der Heidelberger Druckmaschinen AG. Der Druckmaschinenbauer hat sich einen radikalen Wandel zu einem digitalen Unternehmen verordnet. Die Teilnehmer des OPS erfahren aus erster Hand, wie Heidelberg diesen Weg gehen möchte.

„2020 wird ein intensives Veranstaltungsjahr, die Drupa und viele weitere internationale Messen und Events versprechen interessante Neuerungen und Technologien. Das Online Print Symposium als internationales Leitevent der Onlineprint-Branche zeigt schon heute, in welche Richtung sich Onlinedrucker orientieren müssen. Ich freue mich auf Experten aus der Printindustrie und aus anderen Branchen, die uns wichtige Insights und Know-how auf Top-Level liefern“, berichtet Bernd Zipper, CEO zipcon consulting und Mitorganisator des OPS.

Die Top-Themen des Online Print Symposiums sind der Einsatz künstlicher Intelligenz und die Blockchain in der Praxis. Das OPS füllt beide Themen mit Inhalt und zeigt bereits heute eingesetzte Anwendungsfelder und erwartete Praxismodelle der Zukunft. Wie weit KI inzwischen reicht, zeigt Tobias Köngeter, Inhaber der WirbelWild GbR, mit einer komplett digital gesteuerten Layoutgestaltung. Wie intelligent eine Blockchain digitale Geschäftsmodelle unterstützt, berichtet Ingo Rübe, CEO der BOTLabs GmbH, in seiner Keynote am zweiten Tag.

Dass Quereinsteiger mit Begeisterung und unkonventionellen Herangehensweisen großen Erfolg in einem 500 Jahre alten Business haben können, zeigt die Story von Peter Göppel, CEO BVD Druck + Verlag AG, der mit Balleristo in Lichtenstein unter anderem personalisierte Sportartikel führender Marken in hoher Qualität anbietet.

Weitere Referenten sind unter anderem Dr. Christian Burkhard von der schweizerischen BuBu AG, Patrik Leibold, COO des Venture Builders better, Florian Teßmer, Mitgründer Posterlounge, Antoine Roux, einer der TOP-Onlinedrucker in Frankreich, Frank Fülle des Mailingspezialisten Briefdruck oder Craig Letton, der aus einer kleinen Digitaldruckerei ein in 21 Ländern agierendes Unternehmen formte.

Tickets zum Online Print Symposium gibt es ab 940,00 Euro. Hier geht es zum detaillierten Programm und zur Anmeldung.

 

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren