Produkt: Deutscher Drucker 22/2018
Deutscher Drucker 22/2018
Druck&Medien Awards 2018 +++ Kyana: Künstliche Intelligenz für den Verpackungsprozess +++ Toner oder UV-Inkjet? +++ Veredelung +++ Dialogmarketing
Das Xeikon Café findet vom 26. bis 28. März in Lier, nahe Antwerpen statt

Xeikon gibt das Programm der Xeikon Café Akademie bekannt

Auf dem Xeikon Café 2019 in Lier nahe Antwerpen (Belgien) soll es um die verschiedenen Geschäfsfelder gehen, die der Digitaldruck eröffnet. Diese sollen dabei sowohl wirtschaftlich wie auch technisch betrachtet werden. Zudem werden viele Produkte vor Ort produziert werden.
Auf dem Xeikon Café 2019 in Lier nahe Antwerpen (Belgien) soll es um die verschiedenen Geschäfsfelder gehen, die der Digitaldruck eröffnet. Diese sollen dabei sowohl wirtschaftlich wie auch technisch betrachtet werden. Zudem werden viele Produkte vor Ort produziert werden.(Bild: Xeikon)

Xeikon hat das Programm der Xeikon Café Akademie bekannt gegeben. In den so genannten “Business Talks” und “Tech Talks” soll es während des Xeikon Cafés, das vom 26. bis zum 28. März in Lier nahe Antwerpen (Belgien) stattfindet, um neue Umsatzchancen gehen, die aus wirtschaftlicher und technologischer Sicht betrachtet werden.

Während die “Business Talks” vor allem wirtschaftliche Einblicke in verschiedene Geschäftschancen geben sollen, geht es in den praktisch ausgerichteten “Tech Talks” um die technischen Merkmale einer Vielzahl von Endnutzeranwendungen. Beide Veranstaltungen enthalten oder enden mit einer Technologie-Vorführung an einer der ausgestellten Druckmaschinen, wo Endanwendungen produziert werden, die auf den Inhalten der vorangegangenen Sitzung basieren. So sollen sich die Teilnehmer ganz praktische Ideen für das eigene Geschäft mitnehmen können.

Anzeige

Neben den eher informatorisch gehaltenen Themen, die in der Akademie behandelt werden, wird es an den drei Tagen des Xeikon Cafés jeden Vormittag die Xeikon Café Konferenz geben. Dort sollen Markeninhaber und Druckprofis, wie der Trendforscher Aljan De Boer als Hauptredner, DS Smith, Continental Foods, Tough Crowd, Eurocod, Leaderform und Tapecon, Innovationen präsentieren und interessante Einblicke in ihre Geschäftsabläufe geben.

Das Programm der Xeikon Adademie im Detail

Folgende Vorträge wird es innerhalb der “Business Talks” geben:

  • “Navigating through the digital opportunity”: Für Besucher an, die ihr Produktionsportfolio für Etiketten und Verpackungen um den Digitaldruck erweitern wollen oder planen, ihre aktuellen Digitaldruckkapazitäten auszubauen. Es sollen verschiedene Optionen betrachtet werden, die der Digitaldruck bietet.
  • “Perfecting the Digital and Flexo match”: Der Vortrag soll Entscheidungshilfen liefern, wann es effizienter ist, den Digitaldruck anstelle des Flexo- oder Offsetdrucks einzusetzen. Weiterhin soll erläutert werden, wie die digitale Produktion die Rentabilität von konventionellen Druckereien verbessern und dazu beitragen kann, mehr Aufträge zu gewinnen.
  • “Choosing the right print technology: drivers for success”: Die meisten Etikettenverarbeiter kennen die verschiedenen Digitaldrucktechnologien, die heute auf dem Markt angeboten werden. Doch sind sie auch mit den jeweiligen Besonderheiten und Vorteilen vertraut? Diese Sitzung erläutert aus technologieneutraler Sicht die Auswahl der passenden Technologie.
  • “Next-level digital production goals: how can you reach yours?”: In dieser Sitzung sollen Tipps und Tricks ausgetauscht werden, um die Digitalproduktion zu maximieren, die betrieblichen Abläufe durch Einsparungen bei Zeit, Kosten und Abfall stetig zu optimieren und damit die Margen und den Kundendienst zu verbessern.

Diese Vorträge werden innerhalb der “Tech Talks” angeboten:

  • “Unravelling the complexity of digital in-mould labels”: Hier soll der Komplexität der von Inmould-Etiketten auf den Grund gegangen und erläutert werden, wie die digitale Produktion einen konventionellen Druckbetrieb ergänzen kann.
  • “When food safety and quality matters: dry toner cost & application gains”: Wo liegen die Vorteile der digitalen Druckproduktion mit der elektrofotografischen Trockentoner-Technologie aus technischer Sicht? Es werden zudem die spezifischen Vorrausetzungen untersucht, die für die Produktion von Etiketten für Lebensmittel, Getränke, Wein, Spirituosen und pharmazeutische Anwendungen erfüllt sein müssen.
  • “Cost & application benefits of UV inkjet: get ahead with all you need to know”: Diese Sitzung dreht sich rund um die UV-Inkjet-Technologie und soll Fragen zu den Produktionsanforderungen und Kosten insbesondere bei Anwendungen in den Bereichen Haushalt, Industrie, Gebrauchsgüter, Gesundheit und Kosmetik, beantworten
  • “Showcase of a hybrid solution for short-run carton & label production”: Die Digitalproduktion hilft, auf saisonale Wechsel und eine sich ändernde Marktnachfrage zu reagieren. Einen noch größeren Mehrwert bietet sie jedoch, wenn Kleinauflagen mehrerer unterschiedlicher Etiketten und Kartonverpackungen mit Hilfe intelligenter, automatischer Workflows in einem einzigen Durchlauf produziert werden sollen.
  • “Too hot to handle? How to unleash unlimited advertising on paper cups”: Teilnehmer sollen technisches Grundlagenwissen zur Produktion von Pappbechern erhalten. Darüber hinaus soll vermittelt werden, wie sich die Unternehmen mit der Digitaldrucktechnik auch den Markt für Werbung auf Pappbechern erschließen können und gleichzeitig die Lebensmittelsicherheit gewährleistet bleibt.
  • “Pouches, an opportunity beyond your labels”: Standbodenbeutel, die zu den am schnellsten wachsenden Arten von flexiblen Verpackungen gehören, werden häufig als Premiumprodukte angesehen. Die Digitalproduktion erlaube es den Etikettendruckereien und Verarbeitern, besondere Dienstleistungen anzubieten und von kleineren Stückzahlen und kürzeren Lieferfristen zu profitieren.
  • “How smooth is your operation? Get business smart with end-2-end production”: In dieser Sitzung werden Fachleute detailliert die Konfiguration einer echten digitalen Ende-zu-Ende-Etikettenproduktion mit Druckvorstufe, Druck, Verarbeitung und Qualitätskontrolle erläutern.
  • “Hot right now: capitalize on digital heat transfer labels that stick”: Ob für Werbeartikel oder Kunststoffbehälter, die Dekoration mit dem digitalen Heißtransfer-Verfahren kann neue Geschäftschancen eröffnen. In diesem Vortrag wird beschrieben, wie die Digitalproduktion von Heißtransfer-Anwendungen bei Etiketten funktioniert und wie sich diese schneller und in besserer Qualität realisieren lässt.
  • The role of the designer in a successful packaging & label workflow”: Für Mitarbeiter der Druckvorstufe tätig. Diese Sitzung erläutert kritische Schwachstellen sowie die technischen Herausforderungen in der Druckvorstufe und wie diese bewältigt werden können.
  • “The new normal in digital colour management”: Die zunehmende Nachfrage nach einer für mehrere geografische Regionen und Substrate einheitlichen Farbqualität stellt die Etiketten-Flexodruckereien vor immer größere Herausforderungen, da sie die Marken- und Pantone-Farben pixelgenau aufeinander abstimmen müssen. Diese Sitzung soll die Frage beantworten, wie diese Forderung zuverlässig erfüllt werden kann.
  • “Staying on top of new food safety regulations”: (nur Mittwoch, 27. März) Bei Etiketten oder Verpackungen für Nahrungsmittel ist die Lebensmittelsicherheit oberste Priorität. Diese Sitzung soll Einblicke in verschiedene Aspekte der Lebensmittelsicherheit von Drucktechnologien geben und über neue und zukünftige Vorschriften informieren.

Weitere Informationen rund um das Xeikon Café und das Programm der Xeikon Café Akademie liefert auch die Xeikon-Café-App. Eintrittskarten sind direkt auf der Xeikon Café Website bestellbar.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 4/2019
Deutscher Drucker 4/2019
KUNDEN & MÄRKTE: Print im B2B-Marketing+++SCHWERPUNKT: Direktdruck auf Wellpappe: THQ-Flexocloud ermöglicht eine neue Qualität im Flexodruck+++PRODUKTE & TECHNIK: Printed Electronics: Das erwartet die Besucher der Lope-C 2019+++BETRIEB & MANAGEMENT: Interview zum Subskriptionsmodell von Heidelberg

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren