Produkt: Deutscher Drucker 12/2019
Deutscher Drucker 12/2019
Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen
Fusion unter den großen Digitaldruckmaschinen-Herstellern?

Xerox soll Übernahmeangebot für HP abgegeben haben

Xerox denkt darüber nach, HP zu übernehmen.
Will Xerox tatsächlich HP übernehmen? Ein Übernahmeangebot soll zumindest vorliegen.

Erst Anfang der Woche hatte Xerox bekanntgegeben, seine Anteile an “Fuji Xerox” und “Xerox International Partners” an Fujifilm zu verkaufen – nun denkt der amerikanische Digitaldruckmaschinenhersteller offensichtlich darüber nach, den Wettbewerber HP zu übernehmen. Wie das Handelsblatt berichtet, habe HP inzwischen bestätigt, ein formelles Übernahmeangebot von Xerox vorliegen zu haben. Dieses soll sich auf 32,5 Milliarden US-Dollar (29,4 Mrd. Euro) belaufen.

Das Besondere an der möglichen Übernahme sei vor allem die Tatsache, dass HP deutlich größer als Xerox ist und so das kleinere Unternehmen das größere schlucken würde. So sei, wie das Handelsblatt weiter berichtet, der Umsatz von HP gut sechsmal so hoch wie der von Xerox. Und auch der Börsenwert von HP liege mit knapp 28 Mrd. US-Dollar mehr als drei Mal so hoch wie der von Xerox, der mit rund acht Milliarden US-Dollar bewertet wird.

Anzeige

Das formelle Übernahmeangebot von mehr als 32 Mrd. US-Dollar soll sich zu fast drei Vierteln aus Barmitteln und zusätzlich aus eigenen Aktien zusammensetzen, wie die Wirtschafts- und Finanzzeitung unter Berufung auf den amerikanischen Fernsehsender CNBC schreibt. Für die Finanzierung habe Xerox bereits eine informelle Zusage einer Bank erhalten, bei der es sich laut der Nachrichtenagentur Bloomberg mutmaßlich um die Citigroup handeln könnte. Eine Entscheidung, ob es auf das Angebot eingeht, soll HP aber bisher nicht getroffen haben.

Die HP Inc, die neben Hewlett Packard Enterprise vor mehr als vier Jahren aus der Aufspaltung von Hewlett Packard hervorging, sorgte zuletzt selbst für Nachrichten, als es im Oktober verkündete, weltweit 9000 Stellen abbauen und so jährliche Einsparungen in Höhe von einer Millarde US-Dollar erzielen zu wollen. Darüber hinaus wurde im August bekannt, dass der CEO und Vorstandschef Dion Weisler aus privaten Gründen von seinem Amt zurücktreten wird. Seit Anfang November ist Enrique Lores neuer CEO der HP Inc..

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 12/2019
Deutscher Drucker 12/2019
Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren