Standort in Brandenburg bleibt erhalten

Klingenberg Berlin übernimmt Druckhaus Meister Schnell

Die Plakatdruckerei Klingenberg Berlin hat das Siebdruckunternehmen Meister Schnell übernommen. Der Brandenburger Standort in Groß Kienitz bleibt dabei erhalten.

Das Leistungsspektrum von Klingenberg Berlin reicht von DIN A1-Plakaten über den Klassiker der City-Light-Poster bis hin zur professionellen Verarbeitung und Produktion von Mega Light Boards, Landkarten und Fototapeten. Zusätzlich bietet das Unternehmen POS-Displays, kaschierte Verpackungen und Faltschachteln an. Produziert wurde bislang auf zwei großformatigen Offsetdruckmaschinen im Format 7b und 8. Aktuell kommt noch eine weitere Bogenoffsetmaschine, ebenfalls im 8er-Format hinzu. Mit der Übernahme des Druckhauses Meister Schnell erweitert Klingenberg das Portfolio nun zusätzlich um den Siebduck.

Der Inhaber des Unternehmens, Siebdruckermeister Manfred Schnell, hat sein Druckhaus “altersbedingt in andere Hände“ gegeben, berichtet Klingenberg-Geschäftsführer Bernd Neumaier. „Da wir seit Jahren eine enge Kooperation pflegen, freuen wir uns, dass wir sein Lebenswerk direkt an dem bisherigen Standort fortführen werden.“ In der Übergangsphase stehe Manfred Schnell dem Klingenberg-Team weiterhin beratend zur Seite. Ebenso wurden die vier Mitarbeiter am Standort Groß Kienitz übernommen.

Anzeige

Klingenberg Berlin, ebenso wie jetzt das Druckhaus Schnell, ist ein Unternehmen der Gundlach Gruppe mit Hauptsitz in Bielefeld und beschäftigt zirka 65 Mitarbeiter.

Das könnte Sie auch interessieren: