Produkt: Download »Die Erfinder des Drucks«
Download »Die Erfinder des Drucks«
Ein Streifzug durch die Geschichte: Das sind die Pioniere des Drucks und ihre wichtigsten Erfindungen.
Fujifilm stellt unter der Marke „Revoria“ neue Toner-Digitaldruckmaschinen vor

Erste Live-Vorführung der neuen Jet Press 750S High Speed

Fujifilm-Kunden und -Anwender konnten einen Blick in das Innenleben der Revoria Press PC1120 mit ihren sechs Farbwerken werfen.

Bei einer Kundenveranstaltung Ende September im „Advanced Print Technology Centre“ in Brüssel hat Fujifilm erstmals die „High Speed“-Version seiner Digitaldruckmaschine Jet Press 750S live gezeigt. Über 100 Fujifilm-Anwender und -Interessenten aus Deutschland, Österreich, Italien, Spanien und Portugal konnten außerdem die neue Toner-Digitaldruckmaschine Revoria Press PC1120 erleben.

Anzeige

In der jüngsten Version kann die B2-Inkjetdruckmaschine Jet Press in zwei Modi betrieben werden: entweder bei einer Auflösung von 1.200 x 1.200 dpi mit bis zu 3.600 Bogen pro Stunde oder bei 1.200 x 600 dpi mit bis zu 5.400 Bogen.

Die Fujifilm Jet Press 750S kann in der High-Speed-Version zwischen zwei Druckmodi umschalten.

Die Jet Press produziert mit Samba-Druckköpfen und wässrigen Pigmenttinten. Fujifilm will mit der HS-Version den Anwendern, wie es heißt, die Umstellung „einer größeren Bandbreite von Offsetaufträgen auf die digitale Produktion“ ermöglichen. Eine Aufrüstung vor Ort für bestehende Jet Press 750S-Maschinen ist möglich und nimmt nach Aussage von Fujifilm etwa zehn Arbeitstage in Anspruch. Die Jet Press 750S High Speed ist ab Anfang November 2021 erhältlich.

Tonerdruck für den High-End-Markt

Im Rahmen der neuen Revoria-Reihe für das Segment Toner-Digitaldruck, wurde die Revoria Press PC1120 gezeigt. Sie hat eine große Ähnlichkeit mit der Xerox Iridesse des mittlerweile beendeten Joint-Venture-Unternehmens Fuji Xerox, ist darüber hinaus aber mit neuen Features ausgestattet. Dazu gehören der Druckserver Revoria Flow PC11 für die RIP-Verarbeitung mit 1.200 × 1.200 dpi und 10 Bit pro Farbe (1024 Abstufungen) oder die Bogen-Zufuhr mit optionaler Luftansaugung und Antistatik-Einheit.

Die Revoria Press PC1120, eine „Farb-Produktionsdruckmaschine für den professionellen High-End-Markt“ hat sechs Druckwerke für den One-Pass-Druck und ermöglichst so neben CMYK den Einsatz von bis zu zwei Spezialtonern wie Gold, Silber, Lack, Weiß und Pink. Die Bilddaten werden automatisch in die fünf Farben Cyan, Magenta, Gelb, Schwarz und Pink aufgeteilt. Die fluoreszierende Farbe des Pink-Toners soll den Farbraum erweitern und insbesondere bei der Darstellung von Personen „lebendigere Farben und sanftere Hauttöne“ erzeugen.

Die Revoria Press PC1120 kann 120 Seiten pro Minute (beim Bogenformat A4 quer) drucken. Verarbeitet werden Papiere von 52 g/m² bis zu 400 g/m². Die Papierbehälter nehmen Formate von 98 x 148 mm bis zu 330 x 1.200 mm (Simplexdruck) bzw. 330 x 729 mm (Duplexdruck) auf. Die Maschine in Fujifilms Brüsseler Democenter ist mit einem Booklet-Maker für die Ausgabe von rückstichgehefteten Broschüren ausgestattet.

Im Rahmen der Kundenveranstaltung gab es außerdem Informationen zur Schwarzweiß-Produktionsdruckmaschine Revoria Press E1 Series, die auf den On-Demand-Druck bei Druckdienstleistern und in Büros abzielt. Beide Revoria-Modelle sind seit dem 1. Oktober in Deutschland, Italien, Portugal und Spanien erhältlich.

Produkt: Deutscher Drucker 4/2021
Deutscher Drucker 4/2021
Schwerpunkt: Buchmarkt +++ Buchproduktion +++ Print Innovation Week

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.