Advertorial

Auf der Suche nach recyclingfähigen UV-Drucklösungen

Neues UV-/LED-UV-Farbsystem erhöht Nachhaltigkeit im UV-Druck

Die Druckfarbenentfernung (Deinking) stellt den wichtigsten Verfahrensschritt in der Aufbereitung bedruckten Altpapiers dar. Standard UV-/LED-UV-Farben bilden nach ihrer Aushärtung eine feste, chemisch und mechanisch resistente Schicht, vergleichbar mit einem Plastikklebefilm.

Diese starke Verbindung von Farbpartikeln und Papierfasern führt zwar zu einer wünschenswert hohen Beständigkeit des Farbfilms, erschwert aber auch gleichzeitig das Deinking im Recyclingprozess. Es bleiben häufig Farbpartikelrückstände in der Papierfasermasse zurück, die dann zu großen Schmutzpunkten und damit zu einer minderen Qualität des Recyclingpapiers führen. So können mit UV-/LED-UV-härtenden Farben bedruckte Papiere die Qualität ganzer Altpapierchargen negativ beeinträchtigen, wenn diese nicht getrennt vom restlichen Altpapier erfasst und entsorgt werden.

Erster Meilenstein auf dem Weg zu nachhaltigeren UV-/LED-UV-Drucklösungen

In einem gemeinsamen Forschungsprojekt mit dem INGEDE-Mitglied Stora Enso, einem führenden Anbieter von erneuerbaren Lösungen, ist es dem Druckfarbenhersteller Siegwerk nun gelungen ein neuartiges UV-/LED-UV-Offsetfarbsystem mit beeindruckender Deinkbarkeit zu entwickeln: SICURA Low NRGY UV/LED-UV. Tests haben gezeigt, dass das neue Farbsystem im Flotationsprozess beim Recycling sehr effizient ausgetragen wird und im Vergleich zu nicht deinkbaren Standard UV-/LED-UV-Farben nur noch sehr wenige Schmutzpunkte im Papier hinterlässt. Sowohl auf holzfrei gestrichenem Papier als auch auf frischfaserbasiertem aufgebesserten Zeitungsdruck- und gestrichenem holzhaltigen Papier erzielte die neue Farbe jeweils das Gesamtergebnis „gute Deinkbarkeit“.

Schmutzpunkte verschiedener Farbsysteme nach der Flotation
SICURA Low NRGY erzielt „gute Deinkbarkeit“ auf drei verschiedenen Papierarten
Die Entwicklung umweltfreundlicher Druckfarben ist eines der zentralen Forschungs- und Entwicklungsziele von Siegwerk.
Das neue Offsetfarbsystem SICURA Low NRGY UV-/LED-UV bietet eine sehr gute Druckstabilität, hohe Glanzgrade, ausgezeichnete Punktschärfe sowie gute Fließeigenschaften.

Gute Deinkbarkeit bei bester Farbperformance

Die Deinking-Qualität des neuen Farbsystems ist dabei vergleichbar mit einer mineralölbasierten, konventionellen Bogenoffsetfarbe. Ferner konnte im Rahmen des Forschungsprojektes bereits nachgewiesen werden, dass sich das neue Farbsystem für den Akzidenz- und einfachen Verpackungsdruck eignet. Das System ist frei von den reklassifizierten Photoinitiatoren 369, EDB, EHA und PBZ und bietet neben einer hervorragenden Druckstabilität und einem hohen Glanzgrad sowohl eine hervorragende Punktschärfe und ein ausgezeichnetes Fließverhalten als auch kurze Trocknungszeiten und eine gute mechanische Festigkeit. Bereits heute bietet Siegwerk das gesamte Spektrum an Prozess-, Basis- und Spezialfarben des neuen Systems an.

Erster Schritt zu vollständiger Recyclingfähigkeit

In den letzten Jahren hat der Einsatz von UV-/LED-UV-härtenden Druckfarben stetig zugenommen, insbesondere die bei niedrigen Energien aushärtenden UV-Farben wie eisendotierte UV- und LED-UV-Systeme erlangen dabei einen immer größeren Marktanteil. Hierdurch hat das Problem schlecht deinkbarer UV-/LED-UV-Druckfarben mittlerweile eine ganz neue Dimension erreicht, die die konsequente Suche nach recyclingfreundlicheren Lösungen unabdingbar macht. Eine optimierte Deinkbarkeit ist dabei der erste Schritt hin zu einer vollständigen Recyclingfähigkeit von UV-/LED-UV-gehärteten Drucken und damit zu einer verbesserten Umweltbilanz des UV-/LED-UV-Druckverfahrens.

Mehr zum Thema und dem Forschungsprojekt unter http://www.siegwerk.com/Deinking. Gerne stehen Ihnen unsere Experten auch persönlich unter deinking(at)siegwerk.com zur Verfügung.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.