Produkt: Deutscher Drucker 5/2019
Deutscher Drucker 5/2019
Zukunftsvision: Was KI für die Medien bedeutet+++Mass Customization: Onlinedruck für die Special Effects+++Online Print Symposium: Wenn YouTuber Print vermarkten
Advertorial
Unitedprint: Fabian Frenzel im Interview

„Web-to-Print hat sein volles Potenzial noch nicht ansatzweise ausgeschöpft.“

Fabian Frenzel, Vorstand Innovation/Marketing der Unitedprint SE.

Fabian Frenzel, Vorstand Innovation/Marketing der Unitedprint SE, im Interview: „Alles was heute ganz normal ist, war irgendwann ungewöhnlich – was auch im Fall von WtP noch gar nicht so lange her ist. Und vieles, was heute ungewöhnlich ist, wird irgendwann ganz normal sein. Das liegt im Wesen disruptiver Veränderungen durch smarte Unternehmen, wie wir das bei Unitedprint sind.”

Unitedprint SE ist ein internationales, innovationsgetriebenes E-Commerce-Unternehmen im Bereich Druck, Medien und Werbung. Als eine der ersten und führenden Internetdruckereien Europas betreibt Unitedprint u.a. die bekannten Web-to-Print-Portale print24 und Easyprint sowie das Partnershop-Programm Unitedprint Shop Services (USS). Seit 1. Juli 2019 ist Fabian Frenzel neuer Vorstand Innovation/Marketing bei Unitedprint. Im Interview gibt er einen exklusiven Einblick in die Strategie von Unitedprint sowie einen Ausblick zur Zukunft von WtP.

Herr Frenzel, vielen Dank, dass Sie sich Zeit für das Interview nehmen. Können Sie uns mehr über Ihre zukünftigen Aufgaben in Ihrer neuen Position im Vorstand von Unitedprint sagen und was Ihre Mission ist?
Es wird in den kommenden Jahren vor allem darum gehen, unsere Transformation vom hybriden Konzern bestehend aus WtP mit eigener Produktion, hin zum smart agierenden, datenintelligenten E-Commerce-Unternehmen zu begleiten, das sich konsequent der Plattformstrategie verschrieben hat. Es geht also um die Aufgliederung komplexer, traditionell vertikaler Geschäftsprozesse, um sie im Ergebnis durch das Zusammenspiel verschiedener, vernetzter Teilnehmer effizienter durchführen zu können. Das bringt nicht nur neue Marketing- und Vertriebsprozesse mit sich, sondern vor allem auch neue Beschaffungsprozesse, was natürlich eine Herausforderung für unser gesamtes Unternehmen ist.

Man kennt Unitedprint bislang als Unternehmen, das selbst für seine Kunden produziert. Daran ändert sich also zukünftig etwas?
Ja, daran ändert sich bei uns etwas sehr Grundsätzliches. Wir realisieren derzeit das schrittweise Outsourcing unserer kompletten Inhouseproduktion. Unsere Analogproduktion – also alles um den Bereich Offsetdruck – decken wir zunehmend über qualifizierte nationale und internationale Produktionspartner ab. Wir nutzen dabei neue onlinebasierte, technologiegestützte Ressourcen mit entscheidenden Vorteilen gegenüber bisher herkömmlichen Strukturen. Mithilfe dieses Systems lassen sich betriebliche Abläufe – das schließt ausdrücklich Herstellungsprozesse ein – dezentral, skalierbar und international prozess-optimiert neu darstellen. Das verschafft uns u.a. ein maximales Maß an Flexibilität und beschleunigt die Lieferzeiten, weil wir dadurch sehr viel näher bei unseren Kunden sind. „Think global. Print local.“ ist ein Slogan, den wir bereits seit einigen Jahren auf verschiedenen Ebenen sehr erfolgreich praktizieren und weiterhin konsequent perfektionieren.

Unitedprint ist ein international operierendes E-Commerce- Unternehmen im Bereich Druck und Medien mit deutschen Wurzeln. Als eine der führenden Onlinedruckereien Europas ist Unitedprint in 22 Ländern aktiv. Über 1 Million Kunden nutzen die Angebote und wählen aus über einer halben Milliarde Produktkombinationen und Services – wie beispielsweise der europaweiten Lieferung innerhalb von 24 Stunden. In seiner erst jungen Geschichte hat Unitedprint so bereits mehr als 1 Milliarde Euro umgesetzt. Das Unternehmen verschreibt sich dabei konsequent dem Plattformgedanken und öffnet sich sowohl in Produktion als auch im Vertrieb dem Partnering. „Mit Web-to-Print verbinden wir als „First Mover“ den physischen Handel mit dem digitalen Wandel. Dabei sind die E-Commerce-Prozesse, die IT und die Daten zu beherrschen zunehmend das größte Kapital unseres Unternehmens. Und das Beste daran, alles ist noch immer erst ganz am Anfang.“ Wolfgang Lerchl (Gründer, Alleininhaber, Aufsichtsratsvorsitzender)

Mehr Informationen unter www.unitedprint.info

Ihre Kunden schätzen print24 – das Flagship-Portal von Unitedprint – wegen der hohen Produktqualität und Lieferzuverlässigkeit. Können Ihre Produktionspartnerschaften diesen Anforderungen der industriellen Produktion gerecht werden?
In ganz Europa gibt es tausende kleinere, mittelständische und größere Druckereien mit einer großartigen Expertise für eine hochwertige Produktqualität bei einer sehr hohen Leistungsfähigkeit mit absoluter Zuverlässigkeit. Wir alle haben in den letzten Jahren erlebt, dass dennoch sehr viele dieser Druckereien schwierige Zeiten durchleben, weil ihnen schlicht und ergreifend eine ausreichende Auslastung für ihre hochqualifizierten Mitarbeiter und ihre meist erstklassige technische Ausstattung fehlt. Mit uns bekommen die Druckunternehmer eine zusätzliche, bedeutende Umsatzquelle, ohne dafür zusätzliche Marketing- und Vertriebskosten aufwenden zu müssen. Wir fokussieren uns bei Unitedprint zukünftig mehr denn je auf innovativen, professionellen E-Commerce, haben also in sehr großer Zahl die Kunden­bestellungen und unsere Produktionspartner verfügen über die nötige Power, diese Aufträge optimal zu produzieren. Selbstver­ständlich moderieren wir dabei die vollautomatisierten Abläufe und sorgen für die erforderlichen Standards, von denen unsere Produktionspartner im Übrigen auch über unsere Aufträge hinaus durch eine optimierte Organisation, schlanke Prozesse und nicht zuletzt auch deutlich verbesserte Materialeinkaufskonditionen massiv profitieren.

„WtP ist nicht deshalb so erfolgreich, weil Onlinedruckereien möglichst viele und große Druckmaschinen betreiben. Die stehen zur Genüge an allen Orten der Welt zur Verfügung. Der eigentliche Wert von WtP beruht auf einer simplen Idee – nämlich einer einfach nutzbaren Onlineplattform, die zuverlässig die Anforderungen der Kunden erfüllt.“

Verstanden. Also Plattform-Ökonomie in der Beschaffung.
Und im Vertrieb! Wir bieten bei Unitedprint bereits seit 2016 unser USS Partnershop-Programm an. Europaweit haben wir mittlerweile mehrere hundert selbständige Partner, die ihren eigenen WtP-Shop betreiben. Diese Partner nutzen unsere kostenlos  zur Verfügung gestellte WtP-Power inklusive der kompletten IT-Infrastruktur, um sich ein eigenständiges Web-to-Print- Business mit ihren lokalen und regionalen Zielgruppen aufzubauen. Das klappt richtig gut und ist sozusagen das Vertriebspendant zu unserer Beschaffungsplattform. Hierbei spielt vor allem mein Kollege Ali Jason Bazooband, Geschäftsführer aller unserer internationalen Vertriebsgesellschaften, eine entscheidende Rolle, der sowohl den Vertrieb unserer Markenshops print24, Easyprint und unseres Spezialportals für Werbetechnik DDK PRINT BIG als auch alle unsere USS Partnershops verantwortet. Wir sehen uns also als ein offenes Netzwerk, das nicht mehr nur in die eigene Produktion einspeist, sondern vor allem Dritte zulässt, wie eben Handelspartner und Produzenten. All das hat sehr viel mit Datenintelligenz und Netzwerkkompetenz und seit zwischenzeitlich mehr als zehn Jahren mindestens eben so viel mit einer sehr langen und sehr erfolgreichen Erfahrung als internationale Onlinedruckerei zu tun. Als komplett schuldenfreies Alleininhaberunternehmen mit einer prächtigen Kapitalausstattung, sind wir übrigens sehr stolz darauf, auch nationalen und internationalen börsennotierten und kapitalmarktfinanzierten Konzernen die Stirn zu bieten.

Zukünftiger Webauftritt von print24.com.

Persönliche lokale und regionale Präsenz ist also auch im Onlinezeitalter noch oder besser gesagt wieder gefragt?
Korrekt! Bei diesem Ansatz, räumliche Nähe mit persönlicher Beratung zu ermöglichen, fungieren unsere USS-Partner nicht nur als Ansprechpartner in großen Ballungszentren. Viele unserer Partner sind in ihren persönlichen Netzwerken aktiv – wo es bisher noch wenig WtP-Berührung gab. Auch für unsere Marke print24 haben wir in den zurückliegenden zwei Jahren beson­ders intensiv in diese Kundennähe investiert. In jedem unserer 22 europäischen Zielländer haben wir mittlerweile unsere eigenen Vertriebsteams vor Ort, die sich persönlich um die Belange unserer Kunden kümmern und neue Kundenbeziehungen entwickeln.

USS bietet komplette E-Commerce Web-to-Print Shop-Lösungen für den Bereich Druck und Medien. Selbständige Shoppartner mit und ohne eigener Produktion verfügen mit ihrem eigenen Web-to-Print-Shop über eine halbe Milliarde Produktkombinationen und verkaufen in 22 Länder. Dabei nutzen sie mit Unitedprint die Erfahrung und Leistungsfähigkeit einer der erfolgreichsten Internetdruckereien Europas. Mit einem breiten und permanent wachsenden Produkt- und Serviceangebot, niedrigen Preisen, schnellen Lieferzeiten, hoher Produktqualität und persönlichem Service ermöglicht USS Shopbetreibern ohne eigene Investitionen deren direkten Marktzugang zu global 100 Milliarden € Umsatzvolumen – einfach, kostenlos, plug&play.

Mehr Informationen unter www.unitedprintshopservices.com

Was sind da die großen Themen im Bereich Marketing?
Natürlich geht es primär nach wie vor um die Kernaufgabe, die höchste Kundenzufriedenheit zu erreichen und dauerhaft zu gewährleisten. Wir arbeiten beinahe besessen daran, unseren Kunden die perfekte Mischung aus Angebotsvielfalt, Produktqualität, Liefergeschwindigkeit und Service mit dem besten Preis zur Verfügung zu stellen. Das bedeutet, dass Support, Promotion und Vertrieb noch mehr in das Zentrum all unserer Bemühungen rücken, als das in der Vergangenheit ohnehin schon der Fall war. Eine konkrete Aufgabe wird dabei sein, unsere Bestandskunden noch individueller und möglichst maßgeschneidert zu betreuen. Das heißt einerseits eine gezielte Kundenkommunikation auf der Grundlage der Anforderungen und Bedürfnisse unserer jeweiligen Kunden und andererseits ein zielgerichtetes und wirkungsvolles Ineinandergreifen aller Kommunikationskanäle zu gewährleisten. Unsere Kunden werden zukünftig genau zu denjenigen Inhalten und genau über die Kanäle angesprochen, die zu ihnen passen. Das bedeutet große Anstrengungen beim Einsatz zeitgemäßer Datenintelligenz und natürlich auch, dass wir unseren Webauftritt verbessern.

Zukünftiger Webauftritt von Easyprint.com.

Das heißt print24 erhält ein neues Gesicht?
Nicht nur print24, sondern gleichzeitig auch noch Easyprint – unser Portal speziell für kleinere Unternehmen und Familien, die mit großartigen neuen Designvorlagen und unserem komplett neu entwickelten FreeDesign-Tool eine Vielzahl von Produkten kinderleicht online selbst gestalten können. Auch hier gehen wir übrigens einen komplett neuen Weg und integrieren unseren selbst entwickelten KI-basierten Chatbot für unsere automatisierte Kundenkommunikation.

Das klingt sehr aufregend und Ihre Mission ist ehrgeizig.
Jeder Mensch hat erkannt, dass das Internet unser Leben in sehr kurzer Zeit grundlegend verändert hat. Und jedes Unternehmen muss sich darüber bewusst sein, dass die weitere Dynamik der Digitalisierung das Grundkonzept der bisherigen Unternehmensstrategie auf den Kopf stellen wird.

Mehr Informationen zu den Unitedprint-Angeboten für Produktions- und Vertriebspartner unter www.unitedprint.info.

Der professionelle, reibungslose und zuverlässige Kauf sämtlicher Offsetdruckmaschinen inkl. aller technischen Anlagen aus dem analogen Pre- und Postpress-Bereich der Unitedprint.com erfolgte durch die Allaoui Graphic Machinery GmbH. Der international operierende Maschinenspezialist der graphischen Industrie aus Aachen greift auf ein globales Netzwerk in über 70 Ländern zurück und konnte Dank jahrelanger Erfahrung und einer ausgewiesenen Expertise auf diesem Gebiet ein derartiges Großprojekt zur höchsten Zufriedenheit aller absolut fair und verlässlich realisieren. Mit Kompetenz und Seriosität ist es dem Team um Ammar Allaoui möglich, Maschinen an passende Kunden zu vermarkten. „So ein großes Paket kann nicht jeder abwickeln. Da reicht es auch nicht, wenn man nur die Bonität dafür hat. Man muss die Erfahrung dafür haben, die Maschinen zielgerichtet zu vermarkten und den gesamten Prozess einfühlsam, planvoll und strukturiert abzuwickeln“, so Ammar Allaoui. René Winkler, Vorstand IT/Production/Logistics bei Unitedprint : „Mit Allaoui Graphic Machinery hatten wir für dieses Projekt einen zu jeder Zeit äußerst erfreulich kompetenten, kooperativen und verlässlichen Partner an unserer Seite, der unseren hohen Anforderungen voll und ganz entsprach.“

Mehr Informationen unter www.allaoui.de

 

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Mehr als 350 Offsetdruckmaschinen aus aller Welt – exklusiv von Deutscher Drucker für Sie zusammengestellt.

Das könnte Sie auch interessieren