Produkt: Download » Printed Interior «
Download » Printed Interior «
In vier Teilen widmet sich das Team von Deutscher Drucker und Flexo+Tief-Druck dem Thema „Printed Interior“.
Messe soll vom 20.-28. April stattfinden

Drupa 2021 mit verkürzter Laufzeit

Die drupa 2021 soll vom 20.-28. April stattfinden.

Die Drupa 2021 wird ihre Laufzeit von elf auf neun Tage verkürzen. Mit dieser Entscheidung komme die Messe Düsseldorf dem Wunsch des Trägerverbandes VDMA und vieler Aussteller nach, wie es in einer aktuellen Medieninformation der Messe heißt.

„Da wir aktuell davon ausgehen, dass zur Drupa 2021 weniger Besucher aus Übersee anreisen können, erachten wir eine Reduzierung von elf auf neun Tage als sinnvoll. Die Laufzeit von neun Tagen gewährleistet zugleich, dass weiterhin laufende Maschinen gezeigt werden können, die ein Alleinstellungsmerkmal der Drupa sind“, erklärt Drupa-Präsident Claus Bolza-Schünemann die Entscheidung.

Anzeige

Der aktuelle Buchungsstand liegt laut Messeveranstalter bei über 1.500 Ausstellern und einer belegten Hallennettofläche von mehr als 140.000 qm. Doch musste die Messe bislang schon einige Absagen verkraften, so von der Heidelberger Druckmaschinen AG, Manroland Sheetfed, Bobst, Xerox und Komori (print.de berichtete).

Um einen sicheren Messeauftritt zu gewährleisten, setzt die Drupa neben den Anpassungen der Rahmenbedingungen auf ein Hygiene- und Infektionsschutzkonzept, das laufend an die aktuellsten Corona-Schutzverordnungen und behördlichen Auflagen angepasst wird. Drupa Director Sabine Geldermann betont: „Der Charakter der Drupa wird 2021 – aufgrund der Pandemie und der entsprechenden Hygienevorschriften – sicherlich ein anderer sein, doch die Messe liefert weiterhin einen wichtigen Beitrag zur erneuten Intensivierung der Geschäfte.“

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 7/2020
Deutscher Drucker 7/2020
Schwerpunkt: VERPACKUNGPRODUKTION +++ Folienkaschierung von Digitaldrucken +++ Potenzial im Tiefdruck? +++ Alternative Metallic-Effekte

Kommentare zu diesem Artikel

  1. Kann mal einer dem Drupa-Präsident Claus Bolza-Schünemann erklären, dass laufende Maschinen kein Alleinstellungsmerkmal der drupa sind.

    Auf diesen Kommentar antworten
  2. Wieviel von den 1500 Ausstellern werden denn dann Kleinstanbieter aus China mit 10 qm Standfläche und einem Prospektständer sein? Die werden nicht absagen…

    Auf diesen Kommentar antworten
  3. So wie es aussieht wird (falls sie wirklich stattfindet) die “ärmste” Drupa seit Jahrzehnten. Kein HDM, BOBST und Komori um nur “große” Namen zu nennen! Welches Interesse sollten Aussteller aus China oder ganz Asien haben nächstes Jahr in Düsseldorf auszustellen? Nächstes Jahr ist auch die China Print ! Und ob überhaupt grosse Mengen an potenzieller Besucher aus Asien anreisen werden bezweifle ich doch stark so lange kein wirksamer Schutz / Impfung gegen das bekannte Virus entwickelt worden ist. Ich sehe die Sache so, lasst die Drupa ausfallen, und macht 2023 oder 24 dann wieder eine richtige, dann aber auch kleinere denn ich glaube nicht dass dann noch so viele große Messehallen benötigt werden!

    Auf diesen Kommentar antworten

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren