Produkt: Deutscher Drucker 25-26/2018
Deutscher Drucker 25-26/2018
KUNDEN & MÄRKTE Mit Druck durch die Jahreszeiten: Printanlässe 2019 +++ SCHWERPUNKT Druck & Druckveredelung +++
Fespa Global Print Expo 2019 in München

Großformatdruck: Mimaki kündigt neuen UV-LED-Inkjetdrucker an

Auf der Fespa wird Mimaki Drucklösungen für verschiedene Bereiche präsentieren – angefangen von der Werbetechnik bis hin zum Textildruck.
Auf der Fespa wird Mimaki Drucklösungen für verschiedene Bereiche präsentieren – angefangen von der Werbetechnik bis hin zum Textildruck.(Bild: Mimaki)

Mimaki stellt seinen bisher größten Messeauftritt auf der Fespa Global Print Expo in München (14. bis 17. Mai) unter das Motto „Imagine the Future of Print“. Auf dem gut 540 m² großen Stand, der in die vier Themenbereiche Werbetechnik, Industrieprodukte, Textildruck und 3D aufgeteilt sein wird, will der Hersteller nicht nur bereits bekannte Drucksysteme aus-, sondern auch einige neue Systeme vorstellen.

So soll es beispielsweise einen neuen, großformatigen UV-LED-Inkjetdrucker geben, der laut Hersteller eine hohe Substrateflexibilität bei zugleich hoher Produktivität bietet. Der Großformatdrucker, dessen genauer Name bisher noch nicht bekannt ist, wird erstmals im EMEA-Raum präsentiert.

Anzeige

Neues soll es auch im Bereich 3D-Druck geben. Hier hat Mimaki einen neuen FDM-3D-Drucker angekündigt, der speziell für die Herstellung von Schablonen gedacht ist. In Sachen Software will der Hersteller einen Einblick in den neuen Job Controller IP geben – speziell für den Einzelhandel wird Mimaki zudem die neue Simple-POP-Software zeigen, mit der sich ohne grafische Fachkenntnisse Etiketten, Displays und mehr gestalten lassen sollen und die dank der direkten Verbindung an Rasterlink einen automatischen Workflow unterstützt.

In den vier Themenbereichen wird Mimaki am Stand Halle B6, Stand A30 folgende Systeme auf der Fespa ausstellen:

  • Werbetechnik: Hier liegt der Fokus auf Solvent- und UV-Tinte basierenden Druck- und Print-&-Cut-Geräten für unterschiedliche Produktionsvolumina. Mimakis (C)JV- und U(C)JV-Serien reichen von 75 cm bis hin zu 320 cm Druckbreite und können je nach Konfguration auch Tintenfarben wie Weiß, Silber und Orange verdrucken.
  • Industrieprodukte: Hier soll der kratzfeste UV-Druck auf starren sowie flexiblen Substraten, wie Glas und Kunststoff, gezeigt werden. Zum Einsatz kommt die UJF-Serie, die sich unter anderem für kleine Produktionsvolumen von Werbeartikeln und individuellem Schilderdruck eignen. Zusammen mit dem UV-LED-Direktdrucker UJF-7151plus wird die UV-Metallic-Tinte MUH-100-Si präsentiert.
  • Textildruck: In diesem Themenbereich wird der Sublimationsdrucker TS55-1800 zu sehen sein. Er erreicht mit einer Druckbreite von 180 cm eine Druckgeschwindigkeit von bis zu 140 m²/h bei 480×600 dpi Auflösung und im Single-Pass-Modus. Auch für etriebe, die in den Textildruck einsteigen möchten, oder kleine bzw. mittelgroße Produktionsmengen haben, soll es passende Geräte zu sehen geben.
  • 3D-Druck: Hier wird unter anderem Mimakis 3DUJ-553 demonstriert, ein 3D-Vollfarbdrucker mit einem Farbspektrum von laut Hersteller mehr als 10 Millionen Farben. Damit und durch die Möglichkeit, mit Weiß- und Klarlacktinten zu drucken, sollen sich Details wie Haare und Nägel präsize darstellen lassen.
Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019
Deutscher Drucker 2/2019

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: