Graphic Novel im Gutenberg Shop erhältlich

“Gutenberg” wird Comic-Held

Gutenberg und das Geheimnis der Sibylle ist ganz aktuell auch auf Englisch erschienen.

Das hätte sich Gutenberg sicher nicht träumen lassen: Der Erfinder des Buchdrucks mit beweglichen Lettern ist der Held eines Comics, genauer gesagt, einer Graphic Novel. Das 56 Seiten starke Büchlein mit dem Titel “Gutenberg und das Geheimnis der Sibylle” ist auf Deutsch, Französisch und ganz aktuell auch auf Englisch im Gutenberg Shop erhältlich.

Anzeige

1438 benachrichtigt Wilhelm von Diest, Bischof von Straßburg, Papst Eugen IV. über den Umlauf zahlreicher Exemplare des Buches der Sibylle, einer ketzerischen Schrift von Konrad Schmid. Am meisten verwirrt den Bischof, dass die Buchstaben aller Exemplare identisch sind, als sei der Kopist in der Lage, den gleichen Text ohne die geringste Abweichung immer wieder zu reproduzieren. Auch den Papst macht die Sache argwöhnisch und er beauftragt seinen Freund Cosimo de Medici, ihr nachzugehen …

Das Buch der Sibylle ist vermutlich tatsächlich eines der ersten Werke, die Gutenberg – vermutlich zu Versuchzwecken – gedruckt hat. Ein Fragment davon ist erhalten und liegt im Mainzer Gutenberg-Museum. Die Geschichte dieses Buchs erzählt die Graphic Novel von Schriftsteller Roger Seiter und Illustrator Vincent Wagner in Form eines Krimis, bei dem Historie und Fiktion zu einer spannenden Mischung verbinden.

Eine deutsche und eine französische Fassung sind bereits zu Jahresanfang erschienen, die englische Fassung wurde jetzt ganz aktuell herausgebracht. Die Graphic Novel ist aktuell für 16,90 Euro im Shop des Mainzer Gutenberg Museums zu beziehen und kann dort auch online bestellt werden.

Das Video des SWR erzählt die Hintergründe des Buchs der Sibylle.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: