Produkt: Download »Komori-Druckmaschinen in der Praxis«
Download »Komori-Druckmaschinen in der Praxis«
Anwender von Komori-Druckmaschinen der Reihen Lithrone und Enthrone berichten.
80 Berufseinsteiger im Druckmaschinenbau

Koenig & Bauer: Start ins neue Ausbildungsjahr

Die technischen Auszubildenden am Standort Würzburg besuchen die werkseigene Berufsschule von Koenig & Bauer. (Bild: Koenig & Bauer AG)

In diesen Tagen starteten 80 junge Menschen zusammen mit Koenig & Bauer in ihr Berufsleben. Mit Beginn des neuen Ausbildungsjahres nahmen sie ihre gewerblich-technische oder kaufmännische Ausbildung an den Konzernstandorten in Deutschland und Österreich auf. Im Oktober folgen die Nachwuchskräfte, die sich für ein duales Studium beim ältesten Druckmaschinenhersteller der Welt entschieden haben.

Dabei soll durch die Ausbildung im eigenen Haus sichergestellt werden, den hohen Bedarf an qualifizierten Fachkräften decken zu können. Die Ausbildung ist auch „ein Bekenntnis zum Wirtschaftsstandort und bietet jungen Menschen eine berufliche Perspektive in einem wachsenden Industriezweig“, so Koenig & Bauer in einer Mitteilung wörtlich.

Anzeige

Am Stammsitz des Druckmaschinenherstellers in Würzburg begannen im September 34 Nachwuchskräfte mit ihrer Berufsausbildung. Bereits im August starteten 26 junge Frauen und Männer am Standort Radebeul bei Dresden in ihre Karriere im Druckmaschinenbau. In den Tochtergesellschaften der Koenig & Bauer-Gruppe in Stuttgart, Veitshöchheim, Bad Oeynhausen und Mödling bei Wien erhalten insgesamt 20 Auszubildende das theoretische und praktische Rüstzeug für ihren künftigen Beruf.

Zu den Neueinsteigern gehören außerdem sieben dual Studierende, die ihre Praxisphasen an den verschiedenen Konzernstandorten von Koenig & Bauer verbringen. Die beruflichen Ausbildungswege bei Koenig & Bauer spannen einen Bogen vom Mechatroniker über den Industriemechaniker und Zerspanungsmechaniker bis hin zu Industriekaufleuten. Den größten Anteil stellen wie in den Vorjahren die angehenden Mechatroniker – ein Drittel der künftigen Fachkräfte wird sich in diesem Berufsbild qualifizieren.

Am Stammsitz in Würzburg unterhält das Unternehmen seit über 150 Jahren eine eigene Berufsschule.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker Digital 15-16/2018
Deutscher Drucker Digital 15-16/2018
Retrofit in der Zeitungsbranche 13 Maschinen – ein Megaprojekt +++ Lieferindustrie: Wifag Services nun eigenständig +++ Special: Grafische Papiere +++

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren