Produkt: Download »Marktreport Druckindustrie«
Download »Marktreport Druckindustrie«
Der aktuelle Marktreport der Druckindustrie umfasst alle wichtigen Daten und Fakten zum deutschen Druckmarkt.
Maschinenpremiere auf den Hunkeler Innovationdays 2019

Riso bringt neues Bogen-Inkjetdrucksystem Riso T2 auf den Markt

Der neue Riso T2 wird auf den Hunkeler Innovationdays in Luzern zu sehen sein.
Der neue Riso T2 wird auf den Hunkeler Innovationdays in Luzern zu sehen sein.(Bild: Riso)

Der japanische Druckmaschinenhersteller Riso baut mit dem Inkjet-Bogendrucksystem T2 sein Engagement im Produktions- und Transaktionsmarkt weiter aus. Das neue, wie der Hersteller es nennt, 320-Seiten-Inkjet-Duplexdrucksystem besteht aus zwei GD9630-Druckeinheiten, die über eine sogenannte Switchback-Einheit miteinander verbunden sind. So soll der T2 einen Durchsatz von bis zu 9.600 A3-Seiten duplex oder 19.200 A4-Seiten pro Stunde liefern, wie Riso erklärt.

Mit dem Bogendrucksystem adressiert Riso vor allem Kunden im Produktionsdruck- und Transaktionsdruckmarkt. Hierfür verbinde der Riso T2 den Hochgeschwindigkeits-Duplexdruck variabler Daten und Transpromodruck zu einem laut Hersteller wettbewerbsfähigen Preis bei einem geringen Investitionsvolumen.

Anzeige
Anzeige

Variabler Datendruck im Highspeed-Inkjet duplex

Das Druckverfahren des Riso T2 basiert auf dem herstellereigenen Forcejet Drop-on-Demand-Inkjet mit ölbasierter Pigmenttinten. Diese sollen schnell trocknen und so das Ablegen der Tinte auf den folgenden Bogen verhindern. Durch den “kalten Druckprozess” lade sich zudem das Papier nicht statisch auf, sodass es weniger Störungen in der Weiterverarbeitung geben soll. Darüber hinaus sorge der “kalte Druckprozess” für einen niedrigeren Energieverbrauch und eine Ozonfreie Produktion.

Um den Druck von variablen Daten in Vollfarbe bei voller Leistung zu gewährleisten, verwendet Riso in seinem neuen Bogendrucksystem das den Alphastream-Controller, der AFP/IPDS-Eingabeformate für variable Daten sowie PDF- und Post-Script unterstützt. Volle Leistung, das heißt bei dem Riso T2 bis zu 320 Duplex-Seiten pro Minute. Dabei liegt das maximale Druckformat bei 340 x 460 mm, während die Grammatur zwischen 46 und 210 g/m² liegen darf.

Premiere auf den Hunkeler Innovationdays in Luzern

Der Riso T2 soll im März 2019 in Deutschland auf den Markt kommen. Wer das Bogen-Inkjetdrucksystem schon vorab sehen will, der kann auf den Hunkeler Innovationdays (25.-28. Februar) einen genaueren Blick darauf werfen. Dort wird Riso neben dem neuen Riso T2 auch das Konzeptmodell T1, ein Vollfarb-Endlos-Inkjet-System mit einer Ausgabegeschwindigkeit von 42 m/Minute vorstellen.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 12/2019
Deutscher Drucker 12/2019
Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: