Produkt: Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Mehr als 350 Offsetdruckmaschinen aus aller Welt – exklusiv von Deutscher Drucker für Sie zusammengestellt.

Wie Ortmaier Druck Onlinedruck und Spezialitäten kombiniert

Standard? Ach, nö …

Stefan Ortmaier hat gemeinsam mit seinem Bruder Rainer die von den Großeltern gegründete Druckerei in dritter Generation übernommen.

Während viele Unternehmen von einer Reduzierung aufs Wesentliche sprechen und alles, was nicht unbedingt zum Kerngeschäft gehört, abgeben, geht Ortmaier Druck im niederbayrischen Frontenhausen den umgekehrten Weg. Die Druckerei bietet nahezu alles aus einer Hand und sagt auch bei Sonderwünschen nicht nein. Dass sich diese Vielfalt trotzdem wirtschaftlich abbilden lässt, liegt nicht zuletzt an der Organisation.

Anzeige

Zu Ortmaier Druck im niederbayerischen Frontenhausen gehören neben der Ortmaier Druck GmbH auch noch der Anzeigenblatt-Verlag Vilstalbote sowie das Onlineportal Flyerpara.de – und zum Leistungsspektrum der Druckerei gehört im Prinzip fast alles, was irgendwie gedruckt werden kann. Es fängt bei Visitenkarten an und hört bei Fahrzeugbeschriftungen, Bannern oder im Corporate Design bedruckten T-Shirts nicht auf. Nahezu alles was eine mittelständische Firma an Werbe- und Kommunikationsmaterialien benötigt, kann bei Ortmaier bezogen werden. Dabei setzt das Unternehmen zunehmend auf das Geschäftsmodell Web-to-Print, sowohl mit geschlossenen Webshops für die Kunden, als auch über das Onlineportal Flyerparade.

Auf Standards nach DIN-Norm wollen die beiden Geschäftsführer Stefan und Rainer Ortmaier ihre Kunden allerdings nicht festlegen. So gehören auch Spezialitäten wie formgestanzte Karten, Folder, Flyer, Aufsteller oder auch konturgestanzte Broschüren zum Angebot. Darüber hinaus erhalten Kunden ihre Produkte auch in frei wählbaren Formaten, die sich auch online sowohl kalkulieren als auch bestellen lassen. Als nächstes ist auch die Erweiterung des Papierangebots um Natur-, Recycling-, Feinst- oder Büttenpapieren geplant.

Wie das wirtschaftlich funktioniert? In der aktuellen Ausgabe von Deutscher Drucker 3/2018 stellt Stefan Ortmaier sein Geschäftsmodell vor. Das Heft kann im print.de-Shop einzeln bezogen werden. Und wer keine DD-Ausgabe mehr verpassen will, findet hier sicherlich auch das passende Abo-Modell für seine Bedürfnisse.

Produkt: Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Download »350 Druckmaschinen für den Offsetdruck«
Mehr als 350 Offsetdruckmaschinen aus aller Welt – exklusiv von Deutscher Drucker für Sie zusammengestellt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: