Römerturm: neues Offsetpapier aus 100 Prozent Altpapier

Das Offsetpapier Römerturm "Jupp ech öko"
Das Offsetpapier Römerturm "Jupp ech öko"

Das Unternehmen Römerturm Feinstpapier stellt das Offsetpapier „Jupp ech öko“ vor, das zu 100 Prozent aus Altpapier besteht und über eine Weiße von 145 CIE verfügen soll.

Auch die Produktion des Offsetpapiers soll durch die Verwendung von chlorfreier Bleiche sowie die Dampferzeugung durch Biomasse im Zeichen der Nachhaltigkeit stehen.

Anzeige

Neben dem ökologischen Aspekt verfüge das neue Papier über eine gute Dimensionsstabilität und Farbwiedergabe bei einer Weiße von 145 CIE, heißt es von Römerturm. Genau wie die im Herbst 2017 eingeführten Sorten „Jupp wiess“ und „Jupp crääm“ soll auch „Jupp ech öko“ über eine besondere Haptik verfügen.

Erhältlich ist „Jupp ech öko“ ab Lager Römerturm in Grammaturen von 80 bis 400 g/qm. Das Papier eignet sich laut Hersteller für die Druckverfahren Offset-, High Speed Inkjet- und Laserdruck und soll sich ebenso problemlos weiterverarbeiten lassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: