Produkt: Deutscher Drucker 2/2019 Digital
Deutscher Drucker 2/2019 Digital
Deutscher Drucker 2/2019 Digital
Single-Pass-System EFI Cubik S1800 bereits auf der Ligna zu sehen

Inkjetdruck auf Holz: EFI und Bürkle beschließen Partnerschaft

EFI und Bürkle arbeiten künftig zusammen. Im Rahmen der Partnerschaft ist am Messestand von Bürkle auf der Holzfachmesse Ligna (Hannover) bereits der EFI Cubik S1800 zu sehen, ein Single-Pass-UV-Inkjetdrucker für Holz.
EFI baut sein Engagement im industriellen Druck weiter aus. Wie das amerikanische Unternehmen bekanntgegeben hat, kooperiert EFI dafür künftig mit der Robert Bürkle GmbH, einem Hersteller von Pressen und Beschichtungsanlagen mit Sitz in Freudenstadt. Bürkle ist unter anderem in der Holz-, Photovoltaik, Bau- und Automobilindustrie tätig. Im Rahmen der Partnerschaft will EFI vor allem seine Dekorationslösungen für die Holzindustrie vermarkten. 

Zu diesem Lösungen gehört etwa das Single-Pass-Inkjetdrucksystem EFI Cubik, EFI-Tinten sowie Fiery-Lösungen für Design, Verarbeitung und Farbmanagement. EFI und Bürkle wollen gemeinsam, wie es in einer Mitteilung von EFI heißt, eine Produkte-Roadmap für neue Segmente entwickeln – mit dem Ziel, die digitalen Drucktechnologien in der Holz- und in anderen Baustoffindustrien zu integrieren und ergänzende Angebote anzubieten.

EFI und Bürkle stellen Single-Pass-Druckmaschinen auf der Holzfachmesse Ligna vor

Im Rahmen der Partnerschaft ist EFI bereits Teil des Messeauftrittes von Bürkle auf der nach bis zum 31. Mai in Hannover stattfindenden Ligna. So ist auf der Leitmesse für die Holzbe- und -verarbeitung bereits erstmals der Single-Pass-Drucker UV-LED-Inkjetdrucker EFI Cubik S1800 zu sehen, ebenso wie der EFI Cubik S700, der mit Minraltinten arbeitet. Beide Drucksysteme sind laut Hersteller für die industrielle Druckproduktion 24/7 ausgelegt und liefern, so EFI, eine hohe Qualität, sind für kleinauflagige Jobs geeignet ebenso wie für Highspeed-Anwendungen, wie etwa die Massenproduktion von Holzdekoren bzw. -oberflächen für Innen- und Außenanwendungen. Durch den Ansatz, das alle Komponenten dieses “Ökosystems” – Drucksystem, Tinten, das EFI Fiery ProServer DFE und die Farbmanagement-Systeme – voll miteinander integriert sind, sollen Anwender nicht nur hochwertige Drucke erzeugen, sondern zugleich auch Tinten einsparen können.

Der EFI Cubik S700 arbeitet mit Mineral-Tinten, die in verschiedenen Farben verfügbar sind. Mineral-Tinten liefern, wie EFI erklärt, eine hohe Bildqualität, ohne die natürlichen Eigenschaften des Materials zu beeinträchtigen. Der neue EFI Cubik S1800, der auf der Ligna zum ersten Mal präsentiert wird, basiert auf UV-LED-Tinten und druckt mit CMYK-OV (Orange und Violett), um einen größeren Farbraum darstellen zu können. Dabei entstehen nach Aussage von EFI quasi keine VOCs (flüchtigen, organischen Stoffe) und durch die niedrigeren Temperaturen werde weniger Energie verbraucht.
Auf den beiden EFI-Cubik-Drucksystemen sollen sich die unterschiedlichsten Produkte herstellen lassen, unter anderem Bodenbeläge, Wandverkleidungen, Möbel, Arbeitsplatten, Duschplatten, Fassaden, Weggestaltungen und Dachmaterialien.
Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 2/2019 Digital
Deutscher Drucker 2/2019 Digital
Deutscher Drucker 2/2019 Digital

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren