Online-Druckerei bildet Fachkräfte aus

Lehre abgeschlossen: Onlineprinters übernimmt alle sechs Gesellen

Die Online-Druckerei Onlineprinters hat alle sechs ehemalige Auszubildende übernommen. Der Abschlussjahrgang 2018: (3. bis 9. v. l.): Andrej Oblender, Rares Daraban, Alexander Klein, Pascal Meyer, Boris Kraft und Marco Sammetinger. Es gratulierten Jürgen Winkler (1. v. l.), Leiter der Produktion, Stefan Hagen (2. v. l.), Leistung Offsetdruck, sowie die Ausbilder Jan Fina (4. v. r.), Lukas Fuhrmann (2. v. r.) und Michael Rüttinger (1. v. r.). Personalreferentin Sandra Jakusch (3. v. r.) hat die Auszubildenden drei Jahre lang betreut.
(Bild: Onlineprinters)
Die Online-Druckerei Onlineprinters hat alle sechs ehemalige Auszubildende übernommen. Der Abschlussjahrgang 2018: (3. bis 9. v. l.): Andrej Oblender, Rares Daraban, Alexander Klein, Pascal Meyer, Boris Kraft und Marco Sammetinger. Es gratulierten Jürgen Winkler (1. v. l.), Leiter der Produktion, Stefan Hagen (2. v. l.), Leistung Offsetdruck, sowie die Ausbilder Jan Fina (4. v. r.), Lukas Fuhrmann (2. v. r.) und Michael Rüttinger (1. v. r.). Personalreferentin Sandra Jakusch (3. v. r.) hat die Auszubildenden drei Jahre lang betreut.

Im Juli haben sechs Auszubildende ihre Lehre bei der Online-Druckerei Onlineprinters (Neustadt a.d. Aisch) erfolgreich abgeschlossen – und alle sechs bleiben weiterhin bei ihrem Lehrbetrieb tätig. So kann das Unternehmen auf die selbst ausgebildeten Fachkräfte auch weiterhin setzen.

Pascal Meyer hat beispielsweise wie drei seiner Jahrgangskollegen eine Lehre zum Medientechnologen mit Schwerpunkt Offsetdruck absolviert und bereits während seiner Ausbildung als Jugend- und Auszubildendenvertreter Verantwortung im Betrieb übernommen, worauf das Unternehmen großen Wert legt.

Anzeige

Mehr Technologie und neues Berufsbild

Medientechnologe ist die moderne Bezeichnung für das Berufsbild des Druckers. Medientechnologen entscheiden sich zum Beginn ihrer Ausbildung für einen Schwerpunkt, bei der fränkischen Online-Druckerei entweder für den Offsetdruck oder für den Digitaldruck in Kombination mit dem Großflächendruck. „Wir übertragen unseren Auszubildenden frühzeitig Verantwortung, auch um ihnen den Übergang nach der Ausbildung zu erleichtern“, erklärt Lukas Fuhrmann, Ausbilder im Bereich Large Format Printing bei Onlineprinters. Sein Auszubildender Boris Kraft beherrscht nach seiner Ausbildung alle Tätigkeiten vom Drucken über das anschließende Schneiden, Schweißen von Nähten, Ösen von Werbeplanen über die Montage von Rollups bis hin zum Verpacken „aus dem Handgelenk“.

Als aktuell einziger Auszubildender hat sich Rares Daraban für den Ausbildungsberuf des Maschinen- und Anlagenführers entschieden, bei dem vor allem das sachgerechte Bedienen moderner Weiterverarbeitungsmaschinen im Mittelpunkt steht.

Vielfältige Ausbildungsbereiche

Onlineprinters bildet in insgesamt sieben Ausbildungsberufen aus. Aktuell sind nach Angaben des Unternehmens 16 Auszubildende im ersten oder zweiten Lehrjahr, 12 weitere sollen im September 2018 eingestellt werden. Aktuell sind noch Ausbildungsplätze frei, wie die Online-Druckerei aus Neustadt a.d. Aisch erklärt. Ab 2019 sollen erstmals auch E-Commerce-Kaufleute ausgebildet und im IT-Bereich Plätze für ein Duales Studium angeboten werden.

Wer sich über die Ausbildungsberufe informieren will, die es in der Druck- und Medienindustrie gibt, der kann sich auf www.gutenbergshelden.de ausführlich darüber informieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: