Produkt: Deutscher Drucker 8/2019
Deutscher Drucker 8/2019
Verpackungstrends in Europa+++Luxusverpackungen: Auch an die Ecke denken+++Nassleimetiketten-Produktion+++Druck&Medien-Award-Gewinner Druckpartner
Entwicklung und Lieferung von Technologielösungen zur weiteren Transformation des Flexodrucks

Miraclon: Neue Zentrale für Kodak-Flexcel-Lösungen

Der CEO des neuen Unternehmens Miraclon ist Chris Payne.(Bild: Kodak/Miraclon)

Miraclon (Rochester, NY/USA) heißt das neue Unternehmen, das die Flexcel-Geschäfte der Firma Kodak für das Verpackungsdrucksegment weiterführen soll. Miraclon entstand durch den Verkauf von Kodaks Flexographic Packaging Division an die Private-Equity-Gesellschaft Montagu (print.de berichtete) und ist ein globales Unternehmen mit über 300 Mitarbeitern, F&E-Team sowie Fertigungsbetrieben in den USA und Japan.

Im Rahmen der neuen Konstellation ist vorgesehen, dass Miraclon sich ausschließlich der Entwicklung, Produktion und dem Verkauf der Kodak-Flexcel-Lösungen, einschließlich dem Flexcel-NX-System als Produkt im oberen Segment, widmet. Das Unternehmen will dazu beitragen, „die Transformation des Flexodrucks zu einem Premium-Verpackungsdruckverfahren noch weiter zu stärken“, wie es in einer aktuellen Medienmitteilung dazu heißt.

Anzeige

Chris Payne, der die Flexographic Packaging Division von Kodak seit Januar 2015 leitete, ist CEO des neuen Unternehmens.

Miraclon hat Niederlassungen rund um den Erdball, von Brüssel in Belgien und Rochester (NY/USA), bis hin zu Guadalajara in Mexiko und Singapur. F&E-Zentren befinden sich in den USA (US-Bundesstaat Minnesota), Kanada (Vancouver) und Israel. Außerdem werden zwei Fertigungsstätten in den USA und Japan betrieben. Für den Vertrieb der Produkte kann Miraclon eine globale Lieferkette nutzen.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 12/2019
Deutscher Drucker 12/2019
Mailingproduktion im Digitaldruck +++ Mitarbeitermagazine: Auf die richtige Akquise kommt’s an +++ Fachmesse Fespa (Teil 2): Print für alle Anwendungen

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren