Produkt: Deutscher Drucker 3/2019 Digital
Deutscher Drucker 3/2019 Digital
KUNDEN & MÄRKTE: Der Printkatalog ist nach wie vor ein interessantes Marketingtool +++ SCHWERPUNKT: Druckverarbeitung/WorkflowVernetztes Falzen +++ Vernetztes Schneiden +++ Zeitungsproduktion +++ Automatisiertes Falzen +++ Digitale Druckveredelung
MBO stellt die Falzmaschinen-Auslage A80 vor

Neue Signaturen-Auslage für vernetzte Produktion

Die MBO A80 verfügt über ein durchgängiges Bedienkonzept. (Bild: MBO)

Die MBO Postpress Solutions GmbH hat mit der A80 eine neue Signaturen-Auslage entwickelt. Die Auslage ist konzipiert für den Einsatz an Falzmaschinen in einer vernetzten Umgebung und verfügt über ein durchgängiges Bedienkonzept vom Anleger bis zur Auslage. Damit lässt sich laut Hersteller sich der gesamte Maschinenverbund an jedem einzelnen Maschinendisplay steuern und regeln.

Anzeige

Mit der Software-Lösung „Datamanager 4.0“ ist die A80 in jedes gängige MIS-System integrierbar. Wenn die Falzmaschine zudem über das Fernwartungstool RAS verfügt, ist eine Ferndiagnose für die angeschlossene Auslage im Verbund möglich – ein Service, den MBO derzeit kostenlos anbietet.

Sind mehrere Signaturen auf einer Palette, kommt laut Hersteller das neue Feature „Autopilot“ zum Tragen. Dabei erkennt der Anleger der Falzmaschine, wenn es zu einem Signaturenwechsel kommt. Die Auslage A80 erhält daraufhin ein Signal und läuft leer. Zwischen zwei Signaturen wird prozesstechnisch so viel Puffer erzeugt, dass der Bediener auf den Signaturenwechsel aufmerksam gemacht wird und entsprechend reagieren kann, indem er die nachfolgende Signatur zum Beispiel auf einer anderen Palette abstapelt.

Das gesamte Potential der Produktionslinie lässt sich nach Angaben von MBO ausweiten, wenn hinter der A80 anstatt eines Auslagetisches der kollaborierende Roboter CoBo-Stack steht, der das Signal zum Signaturenwechsel ebenfalls verarbeiten kann. In diesem Fall stapelt der CoBo-Stack automatisch auf einer anderen Palette ab. Alternativ nutzt der CoBo-Stack für die erste Signatur nur die Hälfte der Palette und stapelt die zweite Signatur automatisch auf die andere Palettenhälfte.

Die A80 kann sowohl im Einzelbogen-, als auch im Schuppenstrommodus betrieben werden. Zudem kann die A80 sowohl hinter manuellen, als auch hinter automatisierten Falzmaschinen stehen und ist Maschinenhersteller-unabhängig.

Virtuelle Alliance Days

Die A80 kann während der Alliance Days vom 24. bis 27. November 2020 in Aktion erlebt werden. Die Alliance Days sind die erste gemeinsame Veranstaltung der Postpress Alliance, einem Zusammenschluss der Firmen Baumann Maschinenbau Solms, Bograma, H+H, Hohner Maschinenbau, MBO Postpress Solutions, Perfecta und Wohlenberg. Es soll sowohl eine virtuelle Plattform geben, auf der Maschinen und Systeme vorgestellt werden. Zusätzlich sollen virtuelle und auch physische Live-Demos angeboten werden, zu denen sich die Besucher vorab registrieren können. Auf der Website www.postpressalliance.com ist die Online-Registrierung möglich.  

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 19-20/2020
Deutscher Drucker 19-20/2020
Schwerpunkt: Druckveredelung +++ Digitaldruck +++ Druckweiterverarbeitung +++ Firmenübernahme +++ Journal für Druckgeschichte

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren