Landtagsabgeordneter zu Besuch auf dem Gelände

Sprintis wächst weiter und baut neu

Das Bild zeigt (l.) Oliver Jörg bei der Begutachtung der Baustelle von Sprintis zusammen mit den Geschäftsführern Christian und Matthias Schenk (Mitte) sowie Dr. Markus Schädler (r.), BUZ (Bild: Angelika Cronauer).

Die kontinuierliche Wettbewerbsfähigkeit regionaler Unternehmen wird vom Bayerischen Wirtschaftsministerium gefördert. Im Rahmen dieser Förderung hat das Würzburger Familienunternehmen Sprintis Fördergelder in Höhe von 300.000 Euro erhalten. Sprintis wächst beständig. Um diesem Wachstum Rechnung zu tragen, werden die bisherigen 6.000 Palettenplätze bis Mitte des Jahres 2019 um weitere 6.000 Plätze erweitert und neue Büroräume für die Mitarbeiter geschaffen.

Ein zentrales Element des Neubaus ist der Campus, der mit Parkdeck, Sportcourt für Fußball/Basketball, Beachvolleyballfeld, Tischtennisplatten sowie einem Besprechungsraum aufwartet.

Anzeige

Gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Mittelstandsunion Würzburg-Stadt, Dr. Markus Schädler, informierte sich der Landtagsabgeordnete Oliver Jörg (CSU) kürzlich bei seinem Besuch auf dem Gelände der Sprintis Schenk GmbH & Co. KG über den Fortschritt der Bauarbeiten.

Das Sortiment, das Sprintis auf seiner Webseite sowie im Onlineshop unter https://www.sprintis.de präsentiert, umfasst von Buchschrauben bis Werbetechnikartikel verschiedene Produkte rund um das Thema Druckerei- und Werbemittelbedarf. Sonderanfertigungen ergänzen das Angebot von über 3.500 Artikeln: zahlreiche Produkte können nach Kundenwunsch gefertigt und auch bedruckt werden. Sprintis bietet u.a. auch kostenfreie Muster fast aller Artikel an.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren: