Produkt: Deutscher Drucker 3/2019
Deutscher Drucker 3/2019
KUNDEN & MÄRKTE: Der Printkatalog ist nach wie vor ein interessantes Marketingtool +++ SCHWERPUNKT: Druckverarbeitung/WorkflowVernetztes Falzen +++ Vernetztes Schneiden +++ Zeitungsproduktion +++ Automatisiertes Falzen +++ Digitale Druckveredelung
Neue Taschenfalzmaschine sowie Neuheiten im Web-Finishing

MBO strafft das Produktportfolio

Die T50 ist MBOs aktuelle Falzmaschine für das Halbformat.(Bild: MBO)

Der Falzmaschinenhersteller MBO (Oppenweiler) will sein Produktportfolio bereinigen und straffen. Dazu stellte das Unternehmen auf seiner Open House neue Systeme vor, die mehrere Features vereinen.

Anzeige

Taschenfalzmaschine im Halbformat

Die neue Taschenfalzmaschine T50 ersetzt die beiden bisherigen Modelle T535 Efficiency und T535 Perfection. In die Maschine, ausgelegt auf das Halbformat (50 x 70 cm), sind dabei laut Hersteller Premium-Features standardmäßig integriert, zu denen unter anderem die Bedienung via Touchscreen zählt. Zudem erfolgt die Bogenausrichtung im zweiten Falzwerk markierungsfrei über Konusrollen statt wie bisher über eine Kugelleiste.

Die T50 verfügt über die M1-Steuerung, die ab sofort in allen MBO-Falzmaschinen zum Einsatz kommt und in den Versionen M1 Basic und M1 Advanced erhältlich ist. Beide Versionen können optional über die Planungs- und Analyse-Software Datamanager 4.0 an ein MIS angebunden werden. Mit Hilfe der Fernwartungssoftware RAS soll die Unterstützung durch MBO-Service-Techniker vereinfacht werden.

Als Anleger stehen ein Rundstapel- oder ein Flachstapelanleger zur Verfügung. Letzterer kann bei Bedarf mit dem Vacustar-Trennkopf ausgestattet werden. Der Bogentransport vom Anleger erfolgt entweder mit Hilfe von Saugrad und Kugelleiste oder über das Vakuum- und Ausrichtesystem Vivas. Vier oder sechs Falztaschen im ersten, sowie im optionalen zweiten Falzwerk, bestimmen das Falzartenspektrum. Optional verfügbare Kombifalztaschen sollen körperliche Anstrengungen beim Öffnen und Schließen der Taschen vermeiden.

Abwickler und dynamischer Perforierer

Auch im Bereich Web-Finishing verschlankt MBO das Produktportfolio. So soll der Abwickler UW23 die bisherigen Abwicklermodelle UW60/ 600 sowie UW52-770 ersetzen. Er verarbeitet Papierbahnen mit bis zu 132 cm Durchmesser und einem Gewicht von bis zu 650 kg mit einer Geschwindigkeit von bis zu 250 m/min. Neben Offline-Produktionslinien sind auch Inline-Linien mit eingebundener Digitaldruckmaschine möglich. Genau wie die Falzmaschinen verfügt auch der UW23 über die Steuerungsgeneration M1.

Ebenfalls neu im Web-Finishing-Programm ist die dynamische Perforierstation DPS60, die die Papierbahn in Längs- und Querrichtung variabel perforieren und rillen kann. So können beispielsweise Signaturen oder Mailings mit herauslösbaren Coupons hergestellt werden. Voreingestellte Rill- oder Perforiermuster lassen sich für spätere Wiederholjobs abspeichern.

Teilen Sie diesen Beitrag
Produkt: Deutscher Drucker 3/2019
Deutscher Drucker 3/2019
KUNDEN & MÄRKTE: Der Printkatalog ist nach wie vor ein interessantes Marketingtool +++ SCHWERPUNKT: Druckverarbeitung/WorkflowVernetztes Falzen +++ Vernetztes Schneiden +++ Zeitungsproduktion +++ Automatisiertes Falzen +++ Digitale Druckveredelung

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Das könnte Sie auch interessieren